Werder Bremen – Bayern München und Eintracht Frankfurt – 1899 Hoffenheim

7.12. – 15.30 Uhr. Im hohen Norden empfängt das schwächelnde Werder den FC Bayern. Dabei geht es für Werder darum zu versuchen den Bayern Paroli zu bieten. Dagegen wollen die Bayern 13. Sieg in  dieser Saison einfahren. In Frankfurt will man gegen 1899 Hoffenheim den ersten Heimsieg in dieser Saison feiern.

Bei beiden Spielen ist hier mit einigen Toren zu rechnen. Bremens Abwehr in den letzten Wochen desaströs. Immerhin konnte man beim 4:4 in Hoffenheim noch einen Punkt mitnehmen. Die Bayern lassen in der Abwehr kaum Chancen zu und spielen den Gegner in der eigenen Hälfte fest. Zuletzt konnte man gegen Bremen immer wieder mehrfach treffen.

Bei Frankfurt fehlt es in dieser Saison an der Abgeklärtheit vor dem Tor. Dagegen steht die Abwehr alles andere als sattelfest. Bei Spielen mit Hoffenheimer Beteiligung fielen in dieser Saison bereits 66 Treffer. So wird man auch in Frankfurt zu Torchancen kommen und auch zulassen.

Gehe hier in beiden Spielen von mehr als drei Toren aus. Dies kann man kombinieren um die Quote zu steigern.

Tipp: Bremen- Bayern und Frankfurt- Hoffenheim Über 2,5 Tore, Quote 2,2

Bayer Leverkusen – 1. FC Nürnberg

30.11. – 15.30 Uhr. Während Bayer Leverkusen derzeit Verfolger Nummer 1 der Bayern ist wartet der 1.FC Nürnberg weiterhin auf den ersten Sieg in dieser Saison. Allerdings ist die Aufgabe bei Bayer Leverkusen alles andere als einfach.

Leverkusen Zuhause mit einer Bilanz von 6-1-0 gut unterwegs. Das Remis konnte man gegen Bayern München erreichen. Insgesamt läuft es bei der Werkself in dieser Saison rund. Zuletzt konnte man beim starken Aufsteiger Hertha knapp mit 1:0 gewinnen. In der Champions-League ist Bayer kurz vor dem Einzug ins Achtelfinale. In der Bundesliga steht Bayer vier Punkte hinter dem FC Bayern und drei Punkte vor dem BVB und somit auf Platz 2.

Nürnberg zeigte zuletzt bessere Leistungen was auch am neuen Trainer Verbeek liegen mag. Gegen Wolfsburg konnte man ein 1:1 erreichen. Derzeit steht der Club auf Platz 17 und hat drei Punkte Rückstand auf einen Nichtabstiegsplatz. Mit 0-8-5 ist die Bilanz zwar bescheiden, allerdings musste man bisher nur fünf Mal den Platz als Verlierer verlassen.

Bayer Leverkusen wird gegen die Franken drei weitere Punkte holen. Bayer zeigte sich zuletzt in starker Verfassung ist den Nürnbergern überlegen.

Tipp: Bayer Leverkusen, Quote 1,48

Borussia Dortmund – Bayern München

23.11 – 18.30 Uhr. Mit großer Spannung wird das Duell zwischen dem BVB und Bayern München erwartet. In den vergangenen Jahren kämpften beide Teams um die deutsche Meisterschaft und standen sich auch im Finale der Champions-League gegenüber. Dort hat die Bayern zuletzt mit einem 2:1-Erfolg die Nase vorne.

Der BVB steht in der Tabelle derzeit vier Punkte hinter den Bayern. Zuletzt musste man allerdings beim 1:2 in Wolfsburg einen Rückschlag hinnehmen. Aufgrund der vielen Verletzten Spieler muss Trainer Jürgen Klopp auch gegen die Bayern improvisieren. So werden Großkreutz, Friedrich, Sokratis und Durm die 4-er-Kette bilden.

Bayern siegte zuletzt im Derby gegen den FC Augsburg souverän mit 3:0. Für die Bayern war dies bereits der zehnte Saisonsieg. Gegen den BVB haben die Bayern die Chance die Vorsprung weiter auszubauen und somit bereits für eine kleine Vorentscheidung in Punkto deutscher Meisterschaft zu sorgen.

Aufgrund der vielen Verletzten Spieler im Kader des BVB sind die Bayer hier zu favorisieren. Kann mir kaum vorstellen, dass die Borussen aufgrund ihres Lazaretts gegen die Bayern hier etwas holen können.

Tipp: Bayern München, Quote 2,15

VFL Wolfsburg – Borussia Dortmund

9.11. -15.30 Uhr. In Niedersachsen steigt das Duell zwischen dem VFL Wolfsburg und Borussia Dortmund. Die Wolfsburger zeigten zuletzt starke Leistungen und konnten sich in der Tabelle nach oben schieben. Für Borussia Dortmund geht es darum den Anschluss an den FC Bayern nicht zu verlieren.

Nachdem die Wolfsburger zu Beginn der neuen Saison unkonstante Leistungen auf dem Rasen ablieferten, konnte man die vergangenen drei Spiele gewinnen und sich somit in der Tabelle auf Platz 5 schieben. Das Team von Trainer Dieter Hecking will in dieser Saison um die europäischen Plätze mitspielen, dabei gilt es aber auch gegen Gegner wie Borussia Dortmund zu bestehen.

Die Dortmunder siegten am letzten Spieltag deutlich mit 6:1 und zeigten somit ein Ausrufezeichen. Aktuell stehen die Borussen einen Punkt hinter Bayern München auf Platz 2 der Tabelle. In Niedersachsen wollen die Borussen weitere Punkte holen um für das Topspiel am kommenden Wochenende gewappnet zu sein.

Zuletzt waren die Duelle zwischen beiden Teams mit vielen Toren verbunden, gehe auch in diesem Spiel von einigen Treffern aus.

Tipp: Über 2,5 Tore, Quote 1,5

Hertha BSC – Schalke 04

2.11. – 15.30 Uhr. Aufsteiger Hertha zeigt in dieser Saison starke Leistungen, sodass man zurecht auf Platz 5 der Tabelle steht. Dagegen konnte Schalke 04 in dieser Saison nicht immer die eigenen Erwartungen erfüllen und steht in der Tabelle derzeit einen Punkt und zwei Plätze hinter den Berlinern. Mit einem Erfolg in der Hauptstadt könnte man allerdings einen Sprung nach oben machen.

Berlin spielt als Aufsteiger bisher eine starke Runde. Das Team von der Spree hat derzeit eine Bilanz von 4-3-3. Vor allem Zuhause läuft es bei den Berlinern mit zwölf Punkten aus fünf Heimspielen rund in dieser Saison.

Schalke 04 kann mit dem derzeitigen siebten Platz in der Tabelle nicht zufrieden sein. Am vergangenen Wochenende mussten sich die Knappen im Derby dem BVB geschlagen geben. Somit ist gegen Berlin Wiedergutmachung angesagt. Dabei waren die Leistungen der Schalker in dieser Saison schwankend, so dass man gegen Berlin endlich das Ruder umreißen will.

Sehe die Quote auf die Knappen in diesem Spiel als etwas zu hoch an. Traue Schalke hier zumindest einen Punkt zu.

Tipp: x/2, Quote 1,5

FC Bayern München – Hertha BSC Berlin

26.10. – 15.30 Uhr. Die Partie in der Münchner Allianz-Arena zwischen Bayern München und Hertha BSC ist das Spitzenspiel am 10. Spieltag. Dies liegt vor allem daran, dass die Berliner als Aufsteiger bisher eine starke Rolle spielen und die Konkurrenz überraschen konnten. Beim deutschen Rekordmeister ist die derzeitige Spitzenposition keine Überraschung. In dieser Saison sind die Bayern noch ohne Niederlage.

Mit 7-2-0 ist die Bilanz der Bayern in dieser Saison beinahe Perfekt. Allein Bayer Leverkusen und der SC Freiburg konnten Bayern bisher Punkte abnehmen. Allerdings waren die Bayern auch in diesen Spielen hoch überlegen und scheiterten nur an der eigenen Chancenauswertung.

Die Berliner spielen bisher überraschend eine starke Saison. Die Bilanz ist mit 4-3-2 positiv und derzeit stehen die Berliner derzeit auf einem guten vierten Platz. Dabei ragt vor allem die kompakte Abwehr der Berliner raus. Schließlich musste man nur neun Gegentreffer hinnehmen.

Gehe davon aus, dass in dieser Partie mindestens drei Treffer fallen werden. Die Bayern werden genügend Chancen bekommen und auch die Berliner wollen sich in München nicht verstecken.

Tipp: Über 2,5, Quote 1,45

Borussia Dortmund – Hannover 96

19.10. – 15.30 Uhr. Mit Borussia Dortmund und Hannover 96 treten am 9. Spieltag  zwei Teams aus dem oberen Bereich der Tabelle gegeneinander an. Während der BVB derzeit nur einen Punkt hinter den Bayern steht, kann Hannover 96 mit einem fünften Rang bisher positiv aufhorchen. Somit können sich die Zuschauer im Signal-Iduna Park auf eine spannende Begegnung freuen.

Die Borussia musste sich am vergangenen Spieltag Mönchengladbach geschlagen geben. Für die Borussen war es die erste Niederlage in der aktuellen Saison. Die Borussen haben eine Bilanz von 6-1-1 und stehen knapp hinter den Bayern. Somit kann sich die Borussia auch in dieser Saison Hoffnungen auf die deutsche Meisterschaft machen.

Die Niedersachsen spielen bisher eine äußerst gelungene Saison. Mit der Bilanz von 4-1-3 stehen die 96er auf einem ordentlichen fünften Platz. Zuletzt konnten die Berliner allerdings zwei Spiele in Folge nicht gewinnen und schieden auch im DFB-Pokal aus.

Dortmund hier deutlicher Favorit. Die Borussen werden hier drei weitere Punkte einfahren und somit weiter den Bayern dicht im Nacken sitzen.

Tipp: BVB, Quote 1,22

Bayer Leverkusen – Bayern München

5.10. – 18.30 Uhr. In der Leverkusener Bay-Arena findet das Spitzenspiel zwischen Bayer Leverkusen und Bayern München statt. Beide Teams konnten wie erwartet in dieser Saison überzeugen. Das Spiel am Samstagabend verspricht eine Menge Spannung.

Bayer Leverkusen zeigt in dieser Saison attraktiven Fußball und steht mit einer Bilanz von 6-0-1 derzeit auf Platz 3 der Tabelle. Die einzige Niederlage in dieser Saison kassierte die Werkself gegen Schalke 04. Ansonsten zeigte Bayer starke Leistungen und konnte alle vier Heimspiele in dieser Saison für sich entscheiden.

Die Münchner mussten in dieser Saison nur gegen den SC Freiburg die Punkte teilen. Mit 6-1-0 stehen die Bayern punktgleich hinter dem BVB auf Platz 2. Einen Punkt dahinter steht Bayer Leverkusen. Für die Bayern läuft es in dieser Saison rund und der deutsche Rekordmeister könnte an die erfolgreiche letzte Saison anknüpfen.

Hier treffen zwei Teams mit offensiver Ausrichtung aufeinander, deshalb ist hier ein offenes Spiel zu erwarten. Denke, dass beide Teams hier ein Tor erzielen werden.

Tipp: Beide Teams treffen, Quote 1,6

Tipps für den 17. Bundesligaspieltag

Auch wenn die Herbstmeisterschaft schon an die Bayern vergeben ist, die in dieser Saison außerordentlich dominant auftreten konnten, gibt es am 17. Spieltag einige spannende Duelle zu bestaunen. Schließlich ist dies die letzte Chance die Hinrunde positiv abzuschließen, mit einem guten Gefühl in die Pause zu gehen und sich noch einmal tabellarisch zu verbessern. Auch für die Gemütslage der Fans ist der letzte Spieltag der Halbserie wichtig, ist es doch der letzte Eindruck, den man für einige Zeit von seiner Mannschaft erhält.

Los geht der Spieltag am Freitag mit dem Klassiker FC Bayern München gegen Gladbach. Dabei sind die Gladbacher längst nicht so stark wie früher, wo sie noch regelmäßig um Titel kämpften, haben sich aber nach einem holprigen Start in die Saison gefangen und können wieder auf ihren Goalgetter de Jong zurückgreifen. Trotzdem reicht es gegen die Bayern wohl nicht zu einem Punkt, der Gegner ist einfach zu stark: 3-1.

Beim Spiel Leverkusen gegen den Hamburger SV geht es für René Adler gegen seinen alten Verein. Dabei spielt Leverkusen genau wie Adler eine ganz starke Hinserie und liegt in der Tabelle auf Rang zwei. Doch auch die Hamburger konnten, wenn auch ohne van der Vaart, zuletzt einen Aufwärtstrend verzeichnen. Demenstprechend steht am ende eine Punkteteilung: 1-1.

Beim Spiel Wolfsburg gegen Frankfurt treffen zwei Überraschungsmannschaften aufeinander. Die Eintracht im Positiven, die Wölfe im Negativen. Doch eine Halbrunde Bundesliga kann sehr lang sein, was auch die Frankfurter erfahren. Sie unterliegen in Wolfsburg mit 2-0.

Bei Mainz gegen Stuttgart spielt der Tabellenelfte gegen den sechsten. Dass beide jedoch nur 2 Punkte auseinander liegen, zeigt wie spannend dieses Jahr die Bundesliga doch wieder ist. Dank eines starken Szalais gewinnt Mainz ein dramatisches Spiel 3-2.

Mit Fürth und Augsburg treffen die beiden Tabellenletzten aufeinander. Mit nur acht Punkten scheint eine Rettung aussichtslos, die Bundesligatauglichkeit scheint zu fehlen. Zeit in der Winterpause nachzurüsten und die Teams wieder aufzubauen. Es gibt eine Punkteteilung beim 1-1.

Außerdem empfängt Düsseldorf Hannover. Während es bei der Fortuna zuletzt hakte, spielt Hannover eine ordentliche Saison. In Europa weitergekommen, die erneute Quali in Sichtweite und mit Szabolcs Huszti einen überragenden Akteur in den Reihen besiegen sie die Düsseldorfer: 1-2.

Eine außerordentlich starke Serie spielt auch der SC Freiburg, der letztes Jahr noch Abstiegskandidat war. Davon ist dieses Jahr nichts mehr zu sehen. 23 Punkte und die Aussicht auf Europa alleine reichen allerdings gegen Schalke nicht, was auch eine gute Hinrunde gespielt hat: 3-1.

Die Prügelknaben der Liga kommen aus Hoffenheim und empfangen zum Ende der Hinrunde ausgerechnet den amtierenden Meister Dortmund. Viele Neuverstärkungen halfen den Hoffenheimern auch nicht weiter und das Ziel Europa kann jetzt schon abgeschrieben werden. So landet der Ball auch diesmal wieder im eigenen Netz und das gleich mehrfahc: 1-4.

Beim Duell Bremen gegen Nürnberg kommt es zum Duell zweier Tabellennachbarn. Ist dies für die Nürnberger zweifellos ist es für die runderneuerten Bremer kein Grund zur Zufriedenheit. Dies zeigen sie auch und gehen das Spiel bissig an um ihren Fans noch einmal Grund zur Freude zu bereiten: 3-0. Mehr Sportwetten Tipps gibt es auf http://www.sportwetten.me/bundesliga/.

Tipps für den 3. Bundesliga-Spieltag

Der 3. Spieltag der 1. Bundesliga steht an und natürlich gibt es wieder ein paar Tipps von mir. Das erste Spiel, dass ich tippe ist Augsburg gegen Wolfsburg:

Augsburg – Wolfsburg

Zunächst zu dem VFL Wolfsbug: Das Team von Felix Magath hat am ersten Spieltag gegen den VFB Stuttgart gewonnen und ist dann am 2. Spieltag mit 4:0 gegen Hannover unter gegangen. Das kann der gute Felix Magath natürlich nicht auf sich sitzen lassen und hat seiner Mannschaft in der vergangenen Woche sicher richt Dampf unterm Hintern gemacht und ich glaub nicht, dass sein Team so eine Woche erneut erleben möchte :) . Da es keine verletzten bei den Niedersachsen gibt, kann Magath aus dem Vollen schöpfen.

Kommen wir zu Augsburg: Bisher gab es für Augsburg zwei Niederlagen, dazu fallen Jentzsch, Langkamp und Koo aus. Besonders der Ausfall von Torwart Jentzsch ist nur schwer zu kompensieren.

Fazit: Ich denke der VFL wird Augsburg die dritte Niederlage zufügen.

Greuther Fürth – FC Schalke 04

Gegen Hannover hat der FC Schalke 04 den Sieg verdient gehabt, die zahleichen Chancen wurden nur leider nicht genutzt. Ich denke, dass Schalke mit weniger individuellen Fehlern gegen Greuter Fürth gewinnen wird. Für einen Schalker Sieg spricht in erster Linie einfach die Qualität des Kaders. Huntelaar, Affelay oder Farfan sind allesamt Spieler die ein Spiel auch ganz allein entscheiden können. Auch die Erfahrenheit des Schalker Kaders spricht für den FC 04.

Fazit: Ich gehe davon aus, dass Schalke konzentrierter als gegen Hannover agieren wird und weniger individuelle Fehler machen wird. Der Qualtätsunterschied zwischen Schalke und Fürth ist einfach zu groß, außerdem ist Schalke bereits in ganz guter Form und die aktuellen Quoten sind auch ganz gut zu spielen.